Montag, 22. April 2013

Hirse, Mais und Reis sind meine Freunde

[Rheuma] An manchen Tagen geht es mit den Händen ganz gut. Die letzten Tage war es wieder echt schwierig. Ich nehme seit Freitag auch wieder morgens und abends etwas gegen die Schmerzen.
Ich habe die letzten Tage im Netz ein bisschen rumgestöbert und Infos zu Rheuma gesucht. Die große Frage ist, was kann ich jetzt tun ausser auf den Termin in der Klinik zu warten. Als erstes habe ich mich auf die Ernährungshinweise gestürtz. Bei der Rheuma-Liga findet man den Hinweiß das alle Tierischen Produkte entzündungsförderlich sind, also schlecht für meine Gelenke. OK. Das ist jetzt nicht so das Problem für mich. Aber ich habe auch gelesen, dass Gluten nicht gut ist. 
Also kein Weizen, Dinkel, Roggen, Hartweizen mehr.
Stattdessen: Hirse, Mais und Reis sowie Pseudogetreide wie Quinoa, Amarant und Buchweizen
Ausserdem ganz viel frisches Gemüse und Obst!

[scrapbooking] Ich habe heute wieder angefangen. Seit Anfang des Jahres hatte ich schon vor ein Tagebuch zu scrappen. Bis jetzt it das Album immer noch quasi leer. Ich habe es immer so kompliziert gemacht. Teilweise sind auch Fotos entwickelt. Aber im Buch ist nichts gelandet. Heute haben ich beschlossen einfach loszulegen, egal ob besonders schön oder ganz einfach. Hauptsache ich fange mal an. Dann kommt das schon. Ein Wort habe ich jetzt schon gestempelt!

[Bewegung] Schatzi und ich waren heute Abend spazieren. Endlich mal wieder. Schön war es!


Mittwoch, 17. April 2013

Diagnose: Rheuma

Ich hatte es ja schon befürchtet. Seit Wochen habe ich Probleme mit meinen Händen. Die Gelenke schmerzen, sind teilweise geschwollen und warm. Ohne Schmerzmittel habe ich Probleme einen Stift zu halten.
Letzte Woche haben wir mein Blut untersucht und der Entzündungswert ist deutlich erhöht. Mein Arzt schickt mich jetzt zur Rheumaklinik. Er sagt als Allgemeinmediziner kann er da jetzt nichts mehr weiter machen. In der Rheumaklinik habe ich erst im Juli einen Termin.